Bibeltexte

Hier finden Sie eine Vorabversion der Leonberger Bibel – der Bibelübersetzung, die wir für unsere Bücher verwenden. Es handelt sich um eine neue, urtextnahe Übersetzung ins Deutsche, die von Beginn an für beliebige Formate konzipiert ist, allen voran den elektronischen Medien.

Das Neue Testament orientiert sich wahlweise am alexandrinischen Text von Nestle-Aland in der 28. Auflage (NA28) oder dem byzantinischen Text von Robinson-Pierpont aus dem Jahr 2005 (RP05). Die Arbeit am Alten Testament beginnt zunächst mit einer vorsichtigen Überarbeitung der Zürcher Bibel von 1942. Danach wird mit der eigentlichen Übersetzung aus dem Urtext begonnen, basierend auf dem Masoretischen Text (Westminster Leningrad Codex).

Kommentare und Rückmeldungen sind ausdrücklich erwünscht, insbesondere zu Wortwahl, Tippfehlern, Inkonsistenzen und Genauigkeit. Wir sind bestrebt, die Übersetzung laufend zu verbessern und in möglichst vielen Formaten zur Verfügung zu stellen. Da wir selbst jedoch nur begrenzte Kapazitäten haben, hoffen wir, auf diesem Weg von den vielen Augen und Ideen unserer Leser zu profitieren. Eine E-mail an bibel@causamundi.de genügt.

Eine ausführliche Beschreibung der Übersetzungsphilosophie und der verwendeten Symbole wird in einem Vorwort folgen. Hier erfahren Sie in aller Kürze das Wichtigste.

Die Leonberger Bibel wird unter anderem im Projekt Bibel 2.0 für "Das Wort" verwendet.

Prinzipien der Übersetzung

  • Es wird – nach Möglichkeit – jedes Wort übersetzt, wobei nicht jedes Wort der Quellsprache genau einem Wort der Zielsprache entsprechen muss.
  • Eine wörtliche Übersetzung wird bevorzugt, solange sie klar und verständlich ist.
  • Nur in Ausnahmen werden Worte sinngemäß ergänzt (z.B. um Missverständnissen vorzubeugen) oder Ausdrücke paraphrasiert (z.B. bei idiomatischen Formulierungen). Beides wird entsprechend gekennzeichnet, nämlich mit spitzen Hochkommata bzw. spitzen Klammern, soweit das die zuverwendenen Zeichensätze zulassen (Alternativ: Plus "+" und eckige Klammern "[ ]")
  • Wichtige theologische Begriffe werden – nach Möglichkeit – durchweg mit demselben Wort übersetzt.
  • Schlüsselworte eines Abschnittes werden – nach Möglichkeit – mit demselben Wort übersetzt (z.B. das Wortspiel mit dem Begriff "pan" [jeder] in Phil. 1:3-4).
  • Worte, die durch Wortwahl oder -stellung betont sind, werden kursiv dargestellt, insbesondere wenn das Deutsche keine entsprechende Betonung hergibt.
  • Die Rechtschreibung folgt den aktuellen Empfehlungen des Dudens (Abweichungen bitte melden!)
  • Die Schreibung von Eigennamen folgt den Loccumer Richtlinien (Abweichungen bitte melden!)
  • Die Fußnoten verwenden folgende Abkürzungen:
    • W wörtlich
    • E eigentlich (Grundbedeutung oder Grundform)
    • O oder
    • F figura etymologica – resultiert in einer intensivierenden Übersetzung
    • I idiomatisch
    • B bedeutet
    • T+ andere Textzeugen ergänzen
    • T- andere Textzeugen lassen aus
    • T* andere Textzeugen enthalten stattdessen
    • V(v). Vers(e)
    • gr. griechisch
    • heb. hebräisch
    • aram. aramäisch
    • lat. lateinisch
    • vgl. vergleiche
    • Anm. Anmerkung
    • d.h. das heißt
    • z.B. zum Beispiel

Nutzungsbestimmungen

Creative Commons Lizenzvertrag
Der Text der Leonberger Bibel ist verfügbar unter einer Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung 3.0 Unported Lizenz. Davon ausgenommen sind zusätzliche Textmerkmale wie z.B. Fußnoten, Verweisstellen und Tagging. Weitergehende Erlaubnisse können unter http://www.causamundi.de angefragt werden.

Pressestimmen

Sonderaktionen